Schlingnatter am Boxberg

Erstellt von Jan-Marcus Carstens
Allgemein

Auf der Heide am Boxberg konnte erstmals im Aukrug die sehr seltene Schlingnatter nachgewiesen werden, die in den letzten zehn Jahren lediglich an acht anderen Stellen in Schleswig-Holstein gefunden wurde. Bereits das uns zuvor unbekannte Vorkommen von Kreuzottern war vor einigen Jahren eine freudige Überraschung. Offenbar hatte der Bestand auf der isolierten Heidefläche trotz der relativ dicht stehenden Bäume, die das Offenland beschatteten, überlebt. Unsere Maßnahmen nach der Übernahme des Boxbergs durch die Schrobach-Stiftung haben durch Entfernen der meisten Bäume auf der alten Heidefläche und der Heideerweiterung vor einigen Jahren die Bedingungen für Reptilien deutlich verbessert.

Im letzten Frühjahr haben wir mehrere Dachplatten in der Heide ausgelegt, um mehr über die am Boxberg vorkommenden Reptilien zu erfahren. Neben Kreuzottern und Ringelnattern fand Christian Winkler nun auch die erste Schlingnatter. Diese relativ kleine, vom Aussterben bedrohte Art erreicht in Schleswig-Holstein ihre nordwestliche Grenze ihres Verbreitungsgebiets. Sie ist für den Menschen ungefährlich und ernährt sich ganz überwiegend von anderen Eidechsen und Schlangen. Da sie bei uns ausschließlich in Heide-, Moor- und Ödland vorkommt, wo sie neben offenen Bodenstellen auch Versteckmöglichkeiten benötigt, stellt sie einen weiteren Grund dar, die Boxberger Heide zu erhalten.

Um das Vorkommen der gefährdeten Schlangenarten auf dem Boxberg langfristig zu erhalten und in ihrem Bestand zu erhöhen, planen wir für das kommende Jahr verschiedene Maßnahmen. Dazu gehört die Verbesserung des Habitats durch kleinräumige Stukturen wie Steinhaufen, offene Bodenstellen, Reisighaufen, etc., wie auch eine generell angepasste Pflege der Heide durch Ziegenbeweidung und stellenweises Entkusseln. Darüber hinaus brauchen die Reptilien für ein ausgiebiges Sonnenbad auch Ruhezonen, die wir auf dem Boxberg mit einer gezielten Besucherlenkung erreichen möchten.

Das Kreuzotterweibchen befand sich unter den ausgelegten Kontrollverstecken

Die Heide bietet viele Versteckmöglichkeiten aber auch sonnige Plätze.

Mehr zu unseren Projekten am Boxberg
Weitere

Neuigkeiten

Mit Herbstbeginn fangen wir an die im…

Weiterlesen

Defekte Wildschutzzäune und alter…

Weiterlesen

Vor einigen Jahren fingen wir an, uns in…

Weiterlesen

Auf der Heide am Boxberg konnte erstmals…

Weiterlesen

Jetzt blüht unsere Aukruger Bienenweide…

Weiterlesen

Dieses Jahr hat es geklappt! Die Suche…

Weiterlesen

Seit diesem Jahr bemühen wir uns, den…

Weiterlesen

Bunt und druckfrisch veröffentlichen wir…

Weiterlesen
Naturschutzring Aukrug Aktuelles Vernässung Bargfelder Moor

Binnenentwässerung auf…

Weiterlesen
Naturschutzring Aukrug Aktuelles 15 Jahre Aukruger Weg

Minister Albrecht lobt Kooperation im…

Weiterlesen