Herzlich willkommen auf der Internetseite des Naturschutzrings Aukrug.
Auf diesen Seiten finden Sie umfangreiche Informationen über den Zweck,
die Organisation und die Arbeit des Vereins.

Wir, der Naturschutzring Aukrug, setzen verschiedene Naturschutzmaßnahmen in der Region im Einvernehmen mit den Landnutzern und Eigentümern um.

Ob Stoppelbrache, Froschteich oder Obstwiese – wir verhelfen unserer Natur und Landschaft gemeinsam mit den Menschen vor Ort zu mehr Vielfalt. Wichtig ist uns dabei ein absolut freiwilliges Vorgehen und eine Begegnung auf Augenhöhe damit Nutzung und Schutz der Natur zusammen funktionieren. Schauen Sie sich doch mal unseren Katalog „Für Mensch, Natur und Landschaft“ an. Wenn Sie Interesse haben, beraten wir Sie gerne.

Auf unserer Internetseite finden Sie außerdem alle Informationen über uns und unsere Projekte. Neben verschiedenen geführten Fach-Exkursionen, sind wir für Schulen und Kindergärten aktiver Partner bei der Umweltbildung.

 

Aktuelles

Vernässung des Bargfelder Moors

Binnenentwässerung auf Naturschutzflächen aufgehoben Im Herbst 2019 haben wir auf den Flächen der Schrobach-Stiftung im Bargfelder Moor die immer noch ...
Weiterlesen …

15 Jahre Aukruger Weg

Minister Albrecht lobt Kooperation im Naturschutz und verspricht weiterhin Unterstürzung Gemeinsam mehr erreichen! Unter dem Motto hat der Naturschutzring Aukrug ...
Weiterlesen …

Jetzt Stoppelbrachen beantragen

Es ist hochsommerlich trocken, landaus, landein brummen die Mähdrescher um das von Dürre geplagte Getreide oder das was davon übrig ...
Weiterlesen …

Besichtigung des Fischbruthauses

Am vergangenen Samstag (8.4.17) kamen rund 35 Interessierte, darunter 10 Kinder, zur Besichtigung des Fischbruthauses des Landessportfischerverbandes in Aukrug-Homfeld zusammen ...
Weiterlesen …

Neue Nistkästen für die Dohle

Um das Nistplatzangebot für die Dohle zu verbessern wurden in Aukrug und Hohenwestedt insgesamt 30 alte Dohlennistkästen ausgetauscht. Bereits 2011 ...
Weiterlesen …

Winterzählung der Fledermäuse

Die Bestände der Fledermausarten im Auge zu behalten, ist eine Verpflichtung gegenüber der EU, da es sich um sogenannte FFH ...
Weiterlesen …